Gölles

siegel

Fakten zur Tour

  • Deutsch & Englisch
  • 90min.
  • 1 - 50 Personen
  • ab 1 Jahr
  • freier Eintritt für Kinder unter 10 Jahren
    € 3,50 10-14 Jahre
    € 6,50 14-18 Jahre
    € 9,50 für Erwachsene
  • bedingt barrierefrei

Über Gölles

Edler Brand & feiner Essig

Ob Birnen, Zwetschken, Äpfel oder Quitten: In der Region rund um die legendäre Riegersburg kann man aus dem Vollen schöpfen, denn die Natur zeigt sich von ihrer schönsten und vor allem fruchtbarsten Seite. Wenn man auf den Hof tritt, sieht man vor allem eines: Obstbäume. Und wer die Manufaktur Gölles in Riegersburg besucht, durchquert auf dem Weg dahin Österreichs größtes Obstland, das südoststeirische Vulkanland. Hier erzeugt Alois Gölles bereits seit mehr als 30 Jahren rein aus der Frucht edle Brände und feinste Essige. Dahinter stecken viel Handarbeit, Feingefühl und eine große Portion Leidenschaft. Leidenschaft, die sich in den Augen jedes einzelnen Mitarbeiters widerspiegelt und mit einem Leuchten an Sie weitergegeben wird.

So schmeckt die Frucht

Der Betrieb wurde 1990 zur gläsernen Manufaktur ausgebaut und 2015 großzügig erneuert. Mit der Erweiterung wurden nicht nur Produktions- und Lagerräume ausgebaut, sondern auch eine neue Ausstellung und Erlebnistour eröffnet. Ziel ist es, den Besucherinnen und Besuchern auf einfache Art und Weise zu zeigen, woher die Lebensmittel kommen und wie sie erzeugt werden.

Auf fünf Stationen verspricht die neu gestaltete Tour Erlebnis und Genuss. Die Besucherinnen und Besucher erfahren auf eigene Faust mehr über die Entstehung des Familienunternehmens, die Menschen dahinter, den Umgang mit den Ressourcen und die Wertschöpfung der Produkte.

Die Erlebnistour startet im Obstgarten-Kino und lässt hier tief in die Welt von Gölles eintauchen. Interaktiv und informativ ist der (1) Obstgarten aufgebaut, mit jeder Menge interessanter Stationen. Im Anschluss zeigt der (2) Maischeplatz wie das Obst weiterverarbeitet wird.

Beim Durchwandern des größten (3) Essigfasskellers Österreichs werden schließlich alle Geschmacksnerven aktiviert und können im (4) Sinnestunnel auf die Probe gestellt werden. Vom Duft der Vogelbeere bis zum Geschmack eines 8-jährigen Balsamessigs - an den Verkostungs- und Riechstationen ist bestimmt für jeden etwas dabei.

In der Schnapsbrennerei ziehen die kupfernen Brennkessel alle Blicke auf sich, denn hier erfahren Besucher und Besucherinnen wie das traditionelle  Doppelbrennverfahren funktioniert. Direkt nebenan befindet sich der nostalgische Schnapskeller, in dem unsere edlen Brände über Jahre in Glasballons und Eichenfässern ruhen. Zum Abschluss darf der Tag bei der Edelbrand- und Likörverkostung an der Schnapsbar gemütlich ausklingen.
 
Das Gütesiegel für eine ausgezeichnete Erlebnistour wurde am 4. November 2011 verliehen.

 

Erlebnistouren:

  • von April bis Oktober von Montag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr (letzte Tour: 16.30 Uhr)
  • von November bis März von Montag bis Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr (letzte Tour: 15.30 Uhr)
  • Pkw- und Bus-Parkplatz vorhanden, bei öffentlicher Anreise ca. 1,3 km Fußweg

 

 

Unternehmen in der Region

  • Schirnhofer
    Der Feinkostspezialist garantiert Qualitätsfleisch aus Österreich. Profil ansehen
  • fangocur
    Bewährte Naturprodukte für Gesundheit und Schönheit.Profil ansehen
  • KWB
    Der Spezialist für Biomasseheizungen betreibt Europas größtes privates Forschungszentrum zum Thema.Profil ansehen
Das GütesiegelGütesiegel
Kontaktieren Sie uns einfachtel  +43 (0)676 331 20 65

email  info@erlebniswelt-wirtschaft.at

Ein Projekt dercis
land steiermarksfgwkoindustrie