Diese Website verwendet Cookies, durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese gesetzt werden.
Cookies können über die Browser-Einstellungen deaktiviert werden. DatenschutzerklärungOK

Ein Teil des Projekts werden

INNOVATIv & transparenT

Um die Aufnahme möglichst objektiv zu gestalten, wurde ein Punktesystem entwickelt. Dieses gliedert sich in zwei Teile: Die Muss-Kriterien, die eine notwendige Basis bilden, um ins Projekt aufgenommen zu werden und die Soll-Kriterien, bei denen die Aufnahmefähigkeit des Unternehmens mit Hilfe eines Punktesystems ermittelt wird.

  1. Das Unternehmen

    • Steirisches Standort
    • Mind. 6 Stationen sind realisierbar
    • Wille zur Transparenz
    • Unterzeichnung des Commitment
    • Garantie der Sicherheit der BesucherInnen
    • 10 Mitarbeiter (VZÄ)

    Projektinfos

  2. Das Commitment

    • Teilnahme für mind. drei Jahre ab Verleihung des Gütesiegels
    • Bereitschaft pro Woche mindestens eine Erlebnistour anzubieten (Ausnahmen z.B. aufgrund von Betriebsurlauben sind legitim)
    • Aktualisierung der Erlebnistour (z.B. der Schautafeln) wenn notwendig
    • Sichtbares Anbringen des Gütesiegels außen am Unternehmensgebäude
    • Auf Anfrage Datenlieferung an die CIS (z.B. Besucherzahlen, Fotos, Texte)
    • Regelmäßige Datenüberprüfung auf der ErWi-Website
    • Integration des ErWi-Logos auf der Unternehmens-Website inkl. Verlinkung zur ErWi-Website (vorbehaltlich der Existenz einer eigenen Website für den jeweiligen Unternehmensstandort)
    • Einbau des ErWi-Logos in Werbemittel, die der Bewerbung der Tour dienen
    • Einbau des ErWi-Logos in alle von der SFG geförderten Werbemittel
    • „Liken" der ErWi-Facebook-Seite seitens der Unternehmens-Facebook-Seite
  3. Die Erlebnistour

    • Dauer der Erlebnistour: 45 bis max. 90 Minuten
    • Mind. 6 Stationen
    • Konzeption und Gestaltung durch mindestens ein Unternehmen aus der
    • Kreativwirtschaft (z.B. AusstellungsdesignerInnen oder Werbeagenturen)
    • Professionelle Szenografie
    • Hoher Erlebnischarakter
    • Digitalisierung als Werkzeug in der Vermittlung und Präsentation
    • Bewusster Einsatz von Interaktivität und didaktischen Hilfsmitteln
    • Interessante Aufbereitung für verschiedene Ziel- und Altersgruppen
    • Geschulte Tourguides
    • Verwendung von Headsets
    • Notwenig Infrastruktur (z.B. Parkplätze, Empfang, Toiletten, Warnwesten)

Bestens begleitet & unterstützt

 

Das Ziel von „Erlebniswelt Wirtschaft" ist es, innovative steirische Unternehmen dabei zu unterstützen, einem breiten Publikum ihre Türen zu öffnen. Dabei erfahren die BesucherInnen wie unterschiedlichste Produkte hergestellt werden. So wird ein unmittelbarer Kontakt zwischen den Menschen und den Betrieben ermöglicht.

Die Unternehmen werden vom Wirtschaftsressorts des Land Steiermark, von der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG und der Creative Industries Styria CIS bei Konzept, Umsetzung und Finanzierung, aber auch Vernetzung, Marketing und PR unterstützt und begleitet.

 

Die Rolle des Wirtschaftsressorts des Land Steiermark

„Erlebniswelt Wirtschaft“ ist ein vom Wirtschaftsressort des Land Steiermark initiiertes Projekt, das die Innovationskraft und Produktivität der heimischen Wirtschaft hautnah erlebbar macht. Die Vision dahinter ist, dass die beteiligten Unternehmen die Möglichkeit bekommen, ihren Betrieb auf ansprechende Art der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Nähere Infos zum Wirtschaftsressorts
Website

 

Die Rolle der Creative
Industries Styria CIS


Der Creative Industries Styria (CIS) obliegt nicht nur das Projektmanagement, sie fungiert auch als Brücke zwischen Kreativen und Wirtschaft und initiiert dadurch Zusammenarbeit. Das stetig wachsende Netzwerk der CIS ermöglicht Kooperationen und Synergien, die für alle Beteiligten einen Vorteil bedeuten. Zudem begleitet die CIS den gesamten Projektprozess von der Interessensbekundung seitens des Unternehmens über die feierliche Eröffnung bis hin zur stetigen Teilnahme am Projekt in den Jahren nach der Umsetzung der Erlebnistour. Dabei ist es ein besonderes Anliegen der CIS, die hohe Qualität der Erlebnistouren zu gewährleisten.

Nähere Infos zur CIS
www.cis.at

 

Die Rolle der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG

Die Steirische Wirtschaftsförderung (SFG) bietet Förderungen, um sowohl die Konzeption und Umsetzung von Erlebnistouren als auch die Aktualisierung bestehender Erlebnistouren zu unterstützen.

Nähere Infos zur SFG
www.sfg.at

Kontaktformular

 

 
 -  = 3 * Bitte vervollständigen Sie die Rechnung.
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Das GütesiegelGütesiegel
Kontaktieren Sie uns einfachtel  +43 (0)676 331 20 65

email  info@erlebniswelt-wirtschaft.at

Ein Projekt dercis
land steiermarksfgwkoindustrie